Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aktuelle Termine:  

 In 2019 haben wir die Straußwirtschaft

an jedem 3. Wochenende des Monats geöffnet

und dazwischen wieder ein buntes Veranstaltungsprogramm

 

 

Am Freitag, den ???? 2020, 19:00 Uhr (Termin verschoben)

Eine Weinprobe mit Persönlichkeitsanalyse und Spaß

Welcher Weingeschmacks-Typ sind Sie?

Die promovierte Weinbau-Ingenieurin Dr. Elske Schönhals von genaumeinwein.de hat die Weingeschmacks-Typen entwickelt. An diesem Abend wird sie sie uns online vorstellen. Dazu verkosten wir den Biowein von ihrem Familien-Weingut, erfahren etwas über die Herstellung dieses Bioweines und wissen am Ende des Abends, wer welcher Weingeschmacks-Typ ist.

Der Sinn dieser Weingeschmacks-Typen liegt darin, dass wir dann wissen, welche Weine uns noch so schmecken werden und wir so im Restaurant oder im Laden leichter unsere Auswahl treffen können.

Es wird sicherlich lustig werden, vor allem, weil wir online durch Elske begleitet werden. Das ist auch für uns eine neue Erfahrung.

Teilnahmegebühr: 25 €, inkl. der Bioweine, der Infos und Auswertung und Brot und Wasser zum Neutralisieren des Geschmackes.

Verbindliche Anmeldung bis 04.09. unter 05323/9875800 oder verbesserungsideen@christianekilian.de

Wer möchte, kann natürlich wieder vor der Probe in unserem Pulverhaus zu Abend essen. Dann benötigen wir die Infos und auch Ihre Speisenvorbestellung.

 

 

Am Mittwoch, den 25. September 2019, 19:00 Uhr

Ein Vortrag von Christiane Kilian

Die Macht der Gedanken und wie wir sie nutzen können

In den letzten Jahren haben die verschiedenen Wissenschaften auch interdisziplinär viele neue weitreichende Erkenntnisse gewonnen. Dazu gehört nicht nur das Wissen, dass bis ins hohe Alter immer wieder neue Gehirnzellen gebildet und neue Netze geknüpft werden können, sondern auch, dass unser Denken und Fühlen die Verknüpfungen bestimmt. Wenn uns diese Zusammenhänge klar sind, dann können wir allein mit unseren Gedanken unser Leben beeinflussen und verändern. An diesem Abend geht es nicht nur um die Wissensvermittlung - gemeinsame Übungen zu AffOrmationen zeigen Ihnen auch Wege zum glücklicheren Leben auf.

Teilnahmegebühr: 15,00 €

Verbindliche Anmeldung bis 23.09.2019 unter 05323/9875800 oder verbesserungsideen@christianekilian.de

 

 

Am dritten Oktober-Wochenende 2019

Kulinarischer Schwerpunkt

Hackbraten

Geöffnet: Freitag 18.10., 15:00 bis mind. 18:30 Uhr

am Samstag 19.10. und Sonntag 20.10, 11:30 bis mind. 18:30 Uhr

Vorbestellungen und Reservierungen sind sinnvoll!

 

 

An drei Montagen: 21.10., 28.10. und 04.11.2019, 19:00 bis 20:30 Uhr

Ein dreiteiliges Seminar: Verstehen, Ziel festlegen, Strategie erarbeiten

Wie tickt der Mensch? - Sich selbst und andere verstehen und so das Leben verbessern

An diesen drei Abenden schauen wir uns zuerst gemeinsam an, wie Menschen sind, wie sie fühlen, denken und kommunizieren und welche Intention dahinter steckt. Auf dieser Grundlage können wir dann gemeinsam unser großes Lebensziel finden und das in viele kleine Unterziele konkretisieren. Auf der Basis des Ist und des Solls lässt sich dann eine klare Strategie entwickeln, was wir künftig tun und was wir lassen wollen, um das große Ziel erreichen zu können.
Dieses Seminar legt den Paradiesbaum zugrunde, der am 04. September 2019 im Vortrag im Ringer Zechenhaus vorgestellt wird.

Es wird geleitet von der Diplom-Sozialpädagogin und Autorin Christiane Kilian.

Die Teilnahmegebühr beträgt 90 € pro Person und enthält zusätzlich zum Seminar und dem Material auch noch die Getränke an den drei Abenden.

Anmeldung bis spätestens 17.10.2019 unter: 0 53 23 / 987 58 00 oder verbesserungsideen@christianekilian.de

 

 

 

Am Freitag, den 25. Oktober 2019, 19:00 Uhr

Eine Weinprobe mit Goethe

Von Seelennot und Weinseligkeit

Im Dez. 1777 bereiste der junge GOETHE  erstmals den Harz – allein, zu Pferd und offiziell mit dem Ziel, einen unter seelischer Not leidenden Gleichaltrigen dort zu treffen, mit dem er Briefe ausgetauscht hatte. Zugleich nutzte er wohl aber auch die Einsamkeit in der winterlichen Gebirgsnatur, um  eine eigene Lebenskrise zu bewältigen. Sein Gedicht „Harzreise im Winter“ entstand bei dieser Gelegenheit.

Im Aug. 1815 bereiste der reife „Olympier“ bequem und in Begleitung den Rheingau. Er bestieg den nur etwa 200 Meter hohen Rochusberg,  am Rheinufer bei Bingen, dessen Kapelle am selben Tag Ziel einer Wallfahrt zu Ehren des Heiligen war und nahm an einem denkwürdigen Volksfest dort teil. Hierbei fehlte es nicht an gutem Wein. Ganz besonders der damals berühmte des Jahrgangs 1811, der „Eilfer“, hatte es dem Dichter angetan und er setzte ihm in seinem Werk genauso ein Denkmal, wie der Beschreibung des Rochusfestes.

Wenn im Ringer Zechenhaus Rheingauer Wein probiert und dazu von Goethe berichtet werden soll, muss sowohl der Harz als auch der Rheingau seinen Auftritt haben. Hubert Schneider, ein Freund des Hauses, fand  beim Dichter interessanten Stoff zu beiden Landstrichen.

Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Goethe und seiner Zeit. Dabei gilt sein Interesse hauptsächlich den umfangreichen, vielfältigen Zeugnissen von Goethes tätigem Leben, aus denen sich für ihn nicht selten entnehmen lässt, wie Goethes Biografie auch dessen Werk beeinflusste.

Teilnahmegebühr: 22 € inkl. Vortrag, mind. 6 Weine, trockenes Brot und Wasser zum Neutralisieren des Geschmackes

Nur mit Anmeldung unter: 0 53 23 / 987 58 00 oder verbesserungsideen@christianekilian.de

 

 

Am Samstag, 26. Oktober 2019, 15:00 bis 17:00 Uhr

Oberharzer Mundart zu Kaffee und Kuchen

Än gemietling Nohchmittohch

An dn Sunnohmd, dn 25. Oktober 2019 lädt Christiane Kilian im dreie (15 Uhr) zen nahchstn Mundartnohchmittohch mit Kaffie un Blachkuhng in dn Ringer Zachnhaus nohch Clastohl-Zallerfall än. Es Inge un es Ingrid wolln Eich ä habbel wos viertrahn un vierlahsn. Es soll su richtich gemietlich wärn un dessrhalleb   sorricht dr Jürgen for ä bissl Musik.

Warde denn tählnamme will, soll sich an bestn glähch ahnmaldn mit äner
Email  verbesserungsideen@christianekilian.de odr
an dn Tellefun: 0 53 23 / 987 58 00

In netter Runde sitzen wir im ehemaligen Betsaal des Ringer Zechenhauses oder in unserem Pulverhaus bei Kaffie und Oberharzer Blachkuhng zusammen, hören und erzählen Mundartgeschichten und tauschen uns über die alten Zeiten aus.

Anmeldung unbedingt bis 25.10. erforderlich, weil wir nur eine begrenzte Platzzahl haben, unter 0 53 23 / 987 58 00 oder verbesserungsideen@christianekilian.de

 

 

Am Freitag, den 15. November 2019, 19:00 Uhr

Eine Lesung, die wie im Fluge vergeht 

Du sagst Physalis - aber ich glaube an Märchen

Eine Lesung, die wie im Fluge vergeht, denn Renate Maria Riehemann versteht sich darauf, ihre ZuhörerInnen mit Worten zu begeistern. Locker und tiefsinnig fädelt die Lyrikerin Gedichte, Geschichten, Einsichten und Kuriositäten zu einem besonderen Erlebnis aneinender.
"Du sagst Physalis" ist der Titel ihres neuesten Gedichtbandes.

Riehemann, Renate Maria, 1955, lebt in Osterode am Harz, Pädagogin, Dichterin, Erzählerin. Zahlreiche Veröffentlichungen, eigene Bücher. Initiatorin des Literaturpreises Harz und Herausgeberin der dazugehörigen Anthologien. Veranstalterin des Lyrischen Gartens und anderer regionaler Lyrikprojekte.

www.renate-maria-riehemann.de

Selbstverständlich gibt es dazu Getränke und kleine Speisen.

Anmeldung (am besten mit Speisenvorbestellung) unbedingt bis 13.11. erforderlich, weil wir nur eine begrenzte Platzzahl haben, unter 0 53 23 / 987 58 00 oder verbesserungsideen@christianekilian.de

 

 

 

Am dritten November-Wochenende 2019

Kulinarischer Schwerpunkt

Variationen vom Winzerweck

Geöffnet: Freitag 15.11., 15:00 bis mind. 18:30 Uhr

am Samstag 16.11. und Sonntag 17.11, 11:30 bis mind. 18:30 Uhr

Vorbestellungen und Reservierungen sind sinnvoll!

 

 

Am Samstag, den 7. Dezember 2019

Eine Weinprobe

Südafrika und sein Wein

Martina Heinz und Dr. Markus Lettau zeigen uns Südafrika und dazu probieren wir mind. 6 verschiedene südafrikanische Weine.

Nähere Infos folgen.

Teilnahmegebühr: 22 € inkl. Vortrag, mind. 6 Weine, trockenes Brot und Wasser zum Neutralisieren des Geschmackes

Nur mit Anmeldung unter: 0 53 23 / 987 58 00 oder verbesserungsideen@christianekilian.de

 

 

Am dritten Dezember-Wochenende 2019

Kulinarischer Schwerpunkt

Glühwein und Eintöpfe

Geöffnet: Freitag 13.12., 15:00 bis mind. 18:30 Uhr

am Samstag 14.12. und Sonntag 15.12., 11:30 bis mind. 18:30 Uhr

Vorbestellungen und Reservierungen sind sinnvoll!

 

 

Schenken Sie (sich) doch mal´ne Weinprobe:

Auf Anfrage ab 8 Personen (ab 10 Personen auch außer Haus)

Weinkenntnisse für Neulinge und zum Auffrischen

Wir bieten Ihnen eine Weinprobe an, bei der in lockerer Atmosphäre auch Grundkenntnisse rund um den deutschen Wein und  seinen Anbau vermittelt werden.
Ziel der Veranstaltung ist es, dass Sie durch die Probe von acht verschiedenen Weine Ihre persönlichen Vorlieben finden und in der Lage sind, in einer Weinkarte dann auch den passenden Wein auszuwählen. Sie lernen die deutschen Weinanbaugebiete und die dort dominierenden Rebsorten kennen. Sie erhalten einen Überblick über die wichtigsten Arbeitsschritte, die zur Weinherstellung nötig sind und Sie wissen am Ende des Abends über die deutschen Qualitätsbezeichnungen beim Wein Bescheid.
Nebenbei sehen Sie eine urige Straußwirtschaft, in der Sie auch alle Fragen rund um den Wein los werden können.
Im Eintrittspreis sind die Weine, Mineralwasser, Brot (zum Neutralisieren, nicht zum Sattessen!) und ein Skript enthalten.

Die Weinprobe findet ab einer Mindestteilnahmezahl von 8 Personen im Ringer Zechenhaus statt.
Kosten: 15 € pro Person inkl. Weine, Mineralwasser, Brot, Skript und 19 % Mehrwertsteuer.

 

 

Für Ihre Gruppe/Feier:

Verschiedene Themenweinproben individuell gestaltbar

Zum Beispiel: Burgunder-Probe, Oldtimer und Wein, Acolon-Probe, Riesling-Terroir-Probe.

Bitte sprechen Sie uns an:

0 53 23 / 987 58 00 oder christiane.kilian@gmx.de

 

 

Immer mal wieder: 19:00 Uhr

Kellerwein-Probe

Wir probieren immer mal wieder alte Weine, die sich im Keller der Eltern oder bei FreundInnen finden lassen. Dabei gibt es auch immer mal wieder echte Überraschungen (wenn auch sicherlich mehr als die Hälfte untrinkbar ist.

In den meisten Haushalten lagern im Keller solche Weine, an die man sich alleine nicht so recht ran traut, weil sie entweder so alt sind oder sie irgendwelche Mitbringsel sind, die nicht der eigenen Geschmacksrichtung entsprechen. Da ja aber die Geschmäcker verschieden sind, laden wir Sie ein, ein/zwei Flaschen aus Ihrem Keller, den Sie alleine nicht öffnen möchten, zu dieser Probe mitzubringen.

Der ist dann auch die Teilnahmegebühr: Ein oder zwei Flaschen pro Person aus Ihrem Keller.

Wir stellen das Ambiente, Gläser, Mineralwasser und Brot zum Neutralisieren des Geschmacks und bitten dafür um eine Spende.

Wer Lust auf einen spannenden lustigen Abend hat, möge bitte nach dem nächsten Termin nachfragen und sich auf die Warteliste setzen lassen!

 

 

 



Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?